Von Xian nach Guilin

Veröffentlicht auf von cymytrip2.over-blog.de

P1040344

Prinzessin SunLi zuforderst auf ihrer Familienlimousine.

 

15-16.9.10

Mit dem Zug von Xian nach Guilin:

P1030981

So sieht das normale China aus... selbst Klein oder Kleinstflächen werden bepflanzt. Überall kleine Bassins wo man Fische züchtet....

P1030991

Ruhig bleiben wenn was am Horizont auftaucht. Wir wohl eher kein Megatsunami sein. Wenn man näher kommt, stellt sich heraus: Es sind Neubauten. Ich hab von Einwanderer mitbekommen, dass es immer wieder Geschäftsleute gibt, denen der Staat Geld gibt, um solche Megahäuser zu bauen, diese aber einfach mit dem Geld verschwinden und für immer aus China weg sind...

P1040015 

In den Dörfer siehts dann eher so aus. Kleine verschachtelte Neubauten.

Die Leute starteten übrigens eine angeregte Diskussion über Vietnam. Es gibt da eine Schlammschlacht zwischen den zwei Länder, und die Chinesen mögen es darüber zu reden...

P1040028   P1030978

Links: Diese Frucht hat nen sehr grossen Schale. Darin einen feinen und litschiähnlichen Kern. Rechts: Der Tee wir so getrunken. Einmal eine Handvoll ganzer Blätter in ein Glas gegeben und dann einfach immer wieder heisses Wasser nachgeben.

 

P1040027

Chinesischer Kaugummi: Xiao long wang oder so. Sieht aus wie getrocknete Rossschnecken, sind aber gedörrte Pflanzen. Haben einen intensiven Geschmack und hat eine Wirkung auf den Körper wie eine Prise Schnupftabak.

 

P1040016

 

 

Auffallend sind im Moment die krassen Gegensätze innerhalb China. Oft ist dies auch ein Generationenproblem. Die älteren oder die Landbevölkerung ist oft ein paar Jahrzehnte hinter den Jungen Manager in den Grossstädten hinterher...

P1030966

 

P1040077

 

Ein persönliches Highlight war die Strassenkreutzung in Guilin in der Nähe meines Hostels. Ich genoss meine Narrenfreiheit und beobachtete den Verkehr. Hier ein paar Leckerbissen:

P1040031

 

 

P1040039    P1040043

 

  P1040036    P1040041

Motorräder oder normale Velos sind sehr selten geworden. Heute sind kleine Elektrobikes angesagt. Sehen fast genau so aus wie Roller. Spezielle Parkplätze in der Stadt bieten Steckdosen an, um die wieder aufzuladen...

 

P1040055

Es war zwar touristisch... aber Westler findet man hier selten...

 

Zum Schluss das Wahrzeichen von Guilin. Ein Seechen mit einer Sonnen und einer Mondpagode...

 

P1040061

 

Persönlich: Ich habe ein bisschen genug von den Touristenpfaden. Da in China die Städte gross sind und alles durchorganisiert ist, ist es schwierig den eigenen Weg zu gehen... dies ist hier einfach nicht vorgesehen.

 

Plan A: Ich möchte den Li Fluss in den Süden gehen. Es soll eine der schönsten Regionen der Welt sein...

 

Anmerkung: Die Leute, die sich im Newsletter rechts unten eingeschrieben haben, müssten dies hier wieder tun, da ich den Blog gewechselt habe und dies hier cymytrip2 ist...

Kommentiere diesen Post